Was verlangt ein Zahnarzt für ein Bleaching?



Bleaching Kosten beim Zahnarzt werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen, da diese Behandlung keinerlei medizinische Notwendigkeit zu Grunde liegt und es sich um einer rein kosmetische Behandlung handelt. Wer jedoch die unschönen Zahnverfärbungen entfernen möchte, stellt vor einer Behandlung die Frage – Was kostet Zahnbleaching vom Zahnarzt?

Untersuchung vor em Bleaching
Kontrolle vor dem Bleaching
Generell lassen sich die Kosten fürs Bleaching beim Zahnarzt nicht genau benennen, da es in der Zahnarztpraxis oder bei einem Dentalhygieniker unterschiedliche Verfahrensmethoden gibt, die Zahnarzt Bleachingkosten maßgeblich beeinflussen.

Die Bleaching Kosten beim Zahnarzt setzen sich aus den Behandlungskosten, den Bleichmitteln und vor allem aus dem Einsatz von hochwertigen Instrumenten wie zum Beispiel Wärme- und Laserlampen zusammen.

Besonders bei starken Zahnverfärbungen, die sich bereits in tieferen Schichten der Zähne befinden, ist ein sogenanntes Laser Bleaching notwendig. Die Kosten für die Laserlampen sind besonders hoch, sodass sich dies auch bei den Bleaching Kosten beim Zahnarzt wieder spiegelt. Für eine solche Behandlung sollten Kosten von etwa 500,- bis 800,- Euro einkalkuliert werden. Das Ergebnis beim Laser Bleaching ist sehr schnell sichtbar und das erzielte Ergebnis ist schon nach kurzer Behandlungszeit zu erkennen. Die Kosten liegen etwa bei 400,- bis 700,- Euro.

Eine andere Bleaching Methode beim Zahnarzt ist das Power Bleaching. Bei dieser Behandlungsmethode wird der Wirkstoff in dem Bleaching Gel durch Wärmelampen unterstützt. Auch hier liegen die Bleaching Kosten beim Zahnarzt höher als die Kosten für ein Home Bleaching vom Zahnarzt, für das ca. 200,- bis 300,-- Euro zu veranschlagen ist.





Copyright © 2021 zahnwissen.org